Fleet Force Small Commercial

Aufgaben und Ziele

Innerhalb von 3 Jahren sollen 80 Händlerbetriebe in puncto Akquisitionsleistung und Umgang mit  SmallFleet Kunden (1-9 Fahrzeuge) professionalisiert werden. Kern ist die aktive und persönliche Neukundenansprache im Außendienst  gemeinsam mit den Vertriebsmitarbeitern. Darüber hinaus soll ein systematisches Vorgehen gecoacht werden, flankiert von Prozessen und der aktiven Nutzung von DMS Systemen. Grundsätzlich soll aber vor allem durch diese Maßnahme die Eroberungsrate  bei Firmen- und Großkunden signifikant gesteigert werden.

Leistungen und Lösungen

25 V-max Vertriebsexperten mit persönlicher Verkaufserfahrung in Autohäusern wurden je nach Bedarf zwischen 20 und 60 Leistungstagen in dem jeweiligen Händlerbetrieb eingesetzt. Hierzu arbeitete der V-max Experte als vollwertige Vertriebskraft im Vertriebsteam mit und hielt gleichzeitig engen Kontakt zur Geschäftsleitung. Round Tables gewährleisteten den Austausch von Best Practices. Das  V-max Fieldforce-Management verknüpfte und steuerte das regionale und überregionale Vertriebsnetzwerk und deren Leitung mit dem Projekt. Zum Controlling der Vertriebsleistung und Einsatztag wurde das V-max eigene Onlinetool „Xray“ eingesetzt.

Ergebnisse und Erfolge

In insgesamt 4.500 Leistungstagen wurden rund 43.000 Erstkontakte hergestellt und 15.000 hoch belastbare Kontakte für eine spätere Nacharbeit generiert. Die gesamte Vertriebsleistung führte zu einem Verkauf von rund 800 Fahrzeugen, 1.800 Probefahrten und rund 3.500 Angebote durch den V-max selbst. Zugleich wurden weitere 3.000 Einheit durch den Vertrieb der betreuten Handelsbetriebe abgesetzt und zusätzliche Werkstattkunden gewonnen  Der Kunde konnte im gesamten Einsatzzeitraum eine Steigerung von 32% in diesem Marktsegment verbuchen.